Technische Einsätze 2021

Am 09.03. wurde die FF Hollenstein/Ybbs um 08:39 Uhr zu einer T1 – Fahrzeugbergung auf die B31 Richtung Opponitz alarmiert. Ein Transporter kam von der Fahrbahn ab, fuhr in den Straßengraben und blieb in weiterer Folge auf der Seite liegen.

Das Fahrzeug wurde mittels zwei Seilwinden wieder zurück auf die Straße gebracht und gesichert auf einem naheliegenden Parkplatz abgestellt.

Nach ca. 1,5h konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Technische Einsätze 2021

Am 26.02. wurde die FF Hollenstein/Ybbs um 15:14 Uhr zu einem S1-Ölaustritt nach Kleinhollenstein alarmiert.In einem Betrieb sind 200l Öl ausgelaufen. Beim Eintreffen der FFH am Einsatzort wurden bereits erste Maßnahmen durch den Betreiber gegen einen weiteren Öl-Austritt getroffen.Umgehend wurde mittels Holz- und Blechteilen ein Auffangbecken für das ausgetretene Öl geschaffen. Mittels einer speziellen Pumpe und viel Ölbindemittel wurde das Öl gebunden und der Platz wieder gereinigt.Nach ca. 2 Stunden konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Technische Einsätze 2021

Am 18.01. wurde die FF Hollenstein/Ybbs intern um 15:15 Uhr zu einer T1 – Fahrzeugbergung auf die B31 Richtung Opponitz alarmiert. Ein Transporter kam bei einem Umkehrversuch von der Straße ab und blieb im Straßengraben stecken. 3 Mann der FFH sicherten die Unfallstelle ab und konnten das Fahrzeug mittels Seilwinde wieder zurück auf die Straße bringen.

Technische Einsätze 2020

Am 31.12. wurde die FF Hollenstein/Ybbs um 13:21 Uhr zu einer T1-Tierrettung alarmiert. Ein Hund ist seiner Besitzerin beim einem Spaziergang entlaufen und ist in weiterer Folge in einen Graben gestürzt.

Nach kurzer Suche konnte der Hund unverletzt aufgefunden und anschließend wieder seiner Besitzerin übergeben werden.

Technische Einsätze 2020

Am 02.10. wurde die FF Hollenstein/Ybbs um 21:05 Uhr zu einem T1-Sturmschaden auf die L99 Richtung Weyer alarmiert.
Ein Baum fiel auf die Fahrbahn und behinderte den Verkehr. Die FFH beseitigte den umgestürzten Baum und säuberte die Straße. Nach ca. einer halben Stunde konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Technische Einsätze 2020

T2_Landl_(1)

Am 08.07. wurde die FF Hollenstein/Ybbs gemeinsam mit der FF Göstling/Ybbs zu einer T2-Menschenrettung alarmiert.

Eine 34-Jährige aus dem Bezirk Amstetten lenkte ihren Pkw auf der B 31 aus Richtung Hollenstein/Ybbs kommend in Richtung Waidhofen/Ybbs. Zur selben Zeit lenkte eine 17-Jährige aus dem Bezirk Amstetten einen Pkw hinter dem Pkw der 34-Jährigen. Als die 34-Jährige links abbiegen wollte, prallte die 17-Jährige gegen das Heck des Pkws der 34-Jährigen. Durch den Anprall wurde der Pkw der 17-Jährigen auf die Gegenfahrbahn geschleudert und beschädigte dadurch ein entgegenkommendes Rettungsfahrzeug, das von einem 19-Jährigen aus dem Bezirk Amstetten gelenkt wurde, sowie einen nachfolgenden Pkw, der von einer 25-Jährigen aus dem Bezirk Amstetten gelenkt wurde. Der Pkw der 34-Jährigen wurde in die Ybbs-Böschung geschleudert.

Die 34-jährige und die 17-jährige Lenkerin wurden unbestimmten Grades verletzt. Die 34-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Landesklinikum Amstetten geflogen, die 17-Jährige mit dem Rettungswagen in das Landesklinikum Waidhofen an der Ybbs verbracht.

Die FF Hollenstein/Ybbs sicherte die Unfallstelle ab und übernahm die Bergung der verunfallten Pkws. Die FF Göstling/Ybbs, die sich noch auf der Anfahrt zum Einsatzort befand, konnte storniert werden.

Technische Einsätze 2020

T2-Saurüssel

Am 27.05. wurde die FF Hollenstein/Ybbs um 16:18 Uhr gemeinsam mit der FF Göstling/Ybbs zu einem T2-Person in Notlage auf die „Saurüsselstraße“ L99 alarmiert. Ein 72 jähriger Motorradlenker hat aus bisher unbekannter Ursache auf der kurvenreichen Strecke in Fahrtrichtung Weyer die Kontrolle über sein Motorrad verloren und kam von der Fahrbahn ab. In weiterer Folge kollidierte der Motorradlenker mit einem Baumstamm. Ein entgegenkommender Autolenker leistete bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte Erste Hilfe. Der Notarzt konnte jedoch nurmehr den Tod des 72 jährigen Mannes feststellen.
Die FF Hollenstein/Ybbs sperrte die Unfallstelle ab und übernahm die Bergung des Motorrades. Die FF Göstling/Ybbs, die sich noch auf der Anfahrt zum Einsatzort befand, konnte storniert werden.

Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen des Verstorbenen!

Technische Einsätze 2020

T2_Reith

Am 26.05. wurde die FF Hollenstein/Ybbs um 19:44 Uhr gemeinsam mit der FF Göstling/Ybbs und der FF St. Georgen/Reith zu einer T2-Menschenrettung nach St. Georgen/Reith alarmiert. Ein PKW kam auf der L98 von Opponitz kommend von der Fahrbahn ab und kam erst im Straßengraben zum Stillstand. Der Insasse des PKW‘s konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen und wurde vom Roten Kreuz medizinisch versorgt.
Die FF Hollenstein/Ybbs stellte einen Reservetrupp für die Fahrzeugbergung, welcher nach ca. einer halben Stunde wieder ins Feuerwehrhaus einrücken konnte.

Technische Einsätze 2020

T1-Forstunfall (3)

Am 21.01. wurde die FF Hollenstein/Ybbs um 12:01 Uhr zu einer T1 – Technischen Hilfeleistung nach Forstunfall auf den Königsberg alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort konnte die verletzte Person bereits vom Roten Kreuz betreut und mittels Christophorus 15 abtransportiert werden.

Technische Einsätze 2019

T2-Menschenrettung_(1)

Am 08.11. wurde die FF Hollenstein/Ybbs gemeinsam mit der FF Göstling und dem Roten Kreuz um 07:51 Uhr  zu einer „T2-Menschenrettung, vermutlich eine eingeklemmte Person“ auf die B31 alarmiert.

Eine PKW-Lenkerin kam mit ihrem Fahrzeug von der Straße ab und krachte gegen eine Betonmauer. Beim Eintreffen der FFH hat die unverletzte Lenkerin ihren PKW bereits selbstständig verlassen können. Gleichzeitig konnte die FF Göstling, die sich noch auf der Anfahrt zum Einsatzort befand, storniert werden.

Die FF Hollenstein/Ybbs sicherte die Unfallstelle ab und führte die Fahrzeugbergung durch.